Kleines Mallorca Lexikon

Allioli

Eigentlich ist das Allioli nicht, wie viele denken, Mayonnaise mit Knoblauch, sondern nur Olivenöl mit Knoblauch. Der Einfachheit halber hat man aber noch das Ei hinzugefügt und erhält so eine cremige Sauße mit viel Knoblauch.
Die Mayonnaise (Salsa Mahonesa) ist übrigens nach der Stadt Mahon auf Menorca benannt. Allioli wird zu Fisch und Fleisch serviert oder einfach aufs Brot geschmiert.

Cafévariationen
Nichts wird in Spanien soviel getrunken wir Café. Das typische Angebot beinhaltet den Café solo (ähnlich wie Esprésso) Café cortado (Esprésso mit etwas Milch) und Café con leche (normale Cafétassengröße mit Milch).
Nicht typisch für den Spaniern, aber mit dem Tourismus eingeführt, ist der „Café amerikano“ (Tasse schwarzer Café). Typisch für den Mallorqiner nach dem Mittagessen ist der „Carajillo“ (Esprésso mit Cognac).

Ensaïmada
Köstliche Hefeschnecken, die in Schmalz gebacken und mit Puderzucker bestreut werden. Das Nationalgebäck Mallorcas gibt es in den unterschiedlichsten Varianten (etwa mit Vanillecreme, Pudding oder Kürbismarmelade gefüllt) und Größen (im Durchmesser von einer Semmel bis zum Format einer Torte). Der Name kommt von dem Wort "saim" für Schweineschmalz, das vor dem Backen in den traditionellen "forns" (Backöfen) auf den Hefeteig gestrichen wird.

Gató
Wohlschmeckender Mandelkuchen

Hierbas
Den Kräuterlikör Hierbas soll schon der Philosoph und Missionar Ramón Llull vor sechshundert Jahren als Lebenselixier empfohlen haben. Jedenfalls gehört der grüne Kräuterlikör überall auf der Insel als Abschluß zum Essen. Hierbas, der sowohl trocken als auch medium oder süß angeboten wird, basiert auf Anisschnaps und bekommt von einer großen Vielfalt von Kräutern seinen charakteristischen Geschmack. Fast genauso bekannt wie der Hierbas ist der Palo. Dieser herbbittere Likör aus den Früchten des Johannisbrotbaums wird häufig auf Eis als Aperitif getrunken und soll einst von Mönchen als Medizin gegen die Malaria destilliert worden sein.

Horchata de Chufa
Ein erfrischendes Getränk / Nachtisch aus Wasser, Zucker und Chufa (eine Frucht mit haselnussähnlichem Geschmack)

Pa amb oli
Geröstete Bauernbrotscheiben mit Olivenöl, Salz und bestrichen mit den dafür speziellen Tomaten „Ramillet“. Bestellen kann man dies mit Serranoschinken und/oder Käse, mittlerweile gibt es aber auch Angebote mit gedünstetem Gemüse bis hin zu Bacon oder Fleisch. Einst ein Armeleuteessen, heute eine deftige Spezialität Mallorcas.

Serrano
Köstlicher Schinken (Jamon), der zum Beispiel auf das Pa amb oli gelegt wird. Der Serrano-Schinken (von Serra=Gebirge) stammt von Schweinen, die mit Eicheln der Stein- und Korkeichen gemästet werden. Noch berühmter, aber auch teurer ist der Jabugo-Schinken von schwarzen Schweinen aus Andalusien.

Sobrassada
Fleisch vom schwarzen Schwein mit süsser und pikanter Paprika in Wurstform

Tapas
Ein vielfältiges Angebot verschiedenster kleiner kalter und warmer Gerichte von eingelegtem Gemüse bis hin zu Fisch-und Fleischspezialitäten. Der Name (Tapa=Deckel) ist darauf zurückzuführen, daß früher eine Scheibe Brot auf das Weinglas gelegt wurde, um die Fliegen fernzuhalten.