Fun

Kielkreuzer für Segelspass pur!

Der Klassenname FUN bedeutet Formule UNe, auf deutsch Einheitsklasse. Die Idee hinter der FUN war es, ein schnelles, preiswertes Boot zu entwerfen, bei dem aufgrund der Klassenvorschriften die einzelnen Schiffe sehr gut vergleichbar sind.

Der Riss stammt von den Yachtdesignern Joubert & Nivelt, die Lizenzrechte sind im Besitz der Klassenvereinigung, die die Lizenz an jeweils eine Werft vergibt. Dies garantiert im Gegensatz zu anderen Klassen, die von einer Werft gebaut und später eingestellt wurden, den Weiterbestand der Klasse unabhängig von der Unternehmenspolitik einer Werft. So wurde die FUN bis 1988 von Jeanneau gebaut, derzeit kommen die Boote aus der Lillia-Werft, die einige Detailverbesserungen vorgenommen und sehr viel am Finish getan hat.