Gleitjollen-Regattatraining

SAIL FAST - SAIL CLEVER - SAIL BETTER

Der Trainer: Lutz Patrunky

Profisegler und Segelcoach. Dreifacher Olympiateilnehmer, Teilnehmer am America´s Cup und mehrfacher Deutscher Meister. Als Coach holte er 8 Weltmeistertitel und trainierte 7 Olympiateilnehmer. Bundestrainer in Deutschland und Österreich, Headcoach Segeln für die Schweiz bei den Olympischen Spielen Barcelona 92.

Vorkenntnisse / Voraussetzungen: Von den Teilnehmern(Innen) wird erwartet, dass sie die Basics des Gleitjollensegelns beherrschen. Dazu gehören das Grundhandling eines Spi-oder Gennakers, Trapezsegeln sowie Erfahrungen im Kentern und Aufrichten von Jollen. Regattaerfahrung ist Willkommen!
Termin: 22.04.-27.04.2018
Dauer: Sonntag bis Freitag, ganztägig.
Kursablauf: Begrüßung am Sonntag um 10.00 Uhr im Clubhaus.

Die Teilnehmer werden an sechs Tagen geschult und traininert. Hierbei werden täglich Praxis und Theorie eng miteinander verknüpft. Treffpunkt ist immer morgens um 10.00 Uhr im Clubhaus zur Theorie-Einheit (etwa 1 Stunde) und danach wird auf dem Wasser trainiert (etwa 5-6 Stunden). Eine abschließende Manöveranalyse rundet den Tag ab.

Am Freitag findet als Höhepunkt und Abschluss die Regatta um den „Pollensa-Racing-Cup“ statt. Die Kursbestätigungen werden beim gemütlichen Zusammensein im Rahmen der Abschlußfeier im Clubhaus überreicht.

Minimum Teilnehmerzahl: 8

Kursinhalte: Übungen von typischen Jollensegel-und Regatta-Situationen:
-spezielle Segeltechnik, Manövertraining, Tonnenrundungen, Startvorbereitung und Startübungen
- Regelkunde, Regattataktik-und Strategie, Bootstrimm
-Kurzwettfahrten mit Videoaufzeichnung und Nachbesprechung
Die Boote: Der RS 500 ist das Einsteiger-Skiff aus dem Hause RS Racing. Aus GFK, ausgerüstet mit Trapez und dem einfach zu handelnden Gennaker, bietet diese moderne Gleitjolle Speed und Spaß pur.
Empfohlene Kleidung: Eigener Neoprenanzug / Schuhe. Vor Ort gibt es Anzüge und Schuhe in begrenzter Anzahl zum Ausleihen.
Sehr wichtig ist auch die Sonnencreme mit hohem LSF.

Kursgebühren

Hier geht es zur Preisübersicht →
Hier geht es zum Buchungsformular →

Eingesetzte Boote